Zaptec Wallboxen -
modernste Technik - zeitloses Design

Auf der Grundlage norwegischer umweltfreundlicher Technologie hat Zaptec mit der Zaptec Go eines der kleinsten 22 KW Ladegeräte der Welt entwickelt, das von innen smart + intelligent und von außen zeitlos + modern gestaltet ist. Ausgestattet mit modernster Technik bietet die Zaptec Go dank Softwareupdates über WLAN oder der kostenlosen integrierten e-Sim (4G) einen zukunftssicheren Funktionsumfang. 

© Zaptec

Zaptec Go Wallboxen
Förderfähig KfW 440 (Privatpersonen)

Diese Ladestation wird von der KfW mit 900€ pro Ladepunkt gefördert. Erst den Förderantrag bei der KfW stellen und anschließend direkt die Wallbox bestellen.

Förderfähig KfW 339/441 (Unternehmen + Kommunen)

Diese Ladestation wird von der KfW mit 900€ pro Ladepunkt gefördert. Erst den Förderantrag bei der KfW stellen und anschließend direkt die Wallbox bestellen.

Die Vorteile der Zaptec Go Wallbox

5 Jahre
Herstellergarantie
Die Zaptec Ladestationen sind vor Regen, Kälte und Schlechtwetter geschützt. Eine 5-Jahres-Garantie deckt alle Funktions-, Material- und Herstellungsfehler ab und sorgt für Ihren Komfort. 

22kW
Schneller Laden
Die Zaptec Go kann 1-phasig & 3-phasig laden und dies mit bis zu 22kW Ladeleistung. Bei voller Leistung lädt man somit 10-mal schneller als an einer normalen Haushaltssteckdose. Je nach Verbrauch des Elektrofahrzeugs erhöht sich die Reichweite zwischen 100 – 150 km je Stunde.

WLAN + 4G
Zukuntsicher und modern

Alle Zaptec Wallboxen sind über die integrierte eSim über 4G LTE-M mit dem Internet verbunden. Beim Kauf der Zaptec Wallbox ist ein 4G-Abonnement mit einer lebenslangen Laufzeit kostenlos enthalten. Das bedeutet, dass Sie sich keine Sorgen um die WiFi-Abdeckung in Ihrer Garage oder in ihrem Carport machen müssen.

RFID + Energiemessung
Autorisierung der Ladevorgänge

Über den integrierten RFID-Leser können optional verschiedene “Nutzer” angelegt und so die Ladevorgänge autorisiert und die Enegiemenge zugeordnet werden. 

Online
Immer auf dem neuesten Stand

Die Zaptec Wallbox kann über das integrierte WIFI oder 4G mit dem Internet verbunden werden. Dadurch wird sichergestellt, dass die Ladestation immer mit der neuesten Software versorgt werden kann. 

Installation der Zaptec Go Wallbox

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Befestigung & Elektroinstallation

Die mechanische Installation der Zaptec Go Ladestation gestaltet sich sehr einfach. Die Wallbox wird an 4 Punkten mit den beiliegenden Schrauben an dem Montageuntergrund (z.B. Mauerwerk = Dübeln)  befestigt. Eine integrierte Wasserwaage erleichtert die optimale Ausrichtung der Wallbox. Durch die Schutzklasse IP54 sowie das stabile und langlebige Gehäuse kann die Zaptec Go problemlos im Außenbereich installiert und betrieben werden.

Für die fachgerechte elektrische Installation ist bei dieser Wallbox lediglich der passende Leitungsschutzschalter und ein günstiger FI-Typ-A (ca. 25-30€) in der Hausinstallation erforderlich.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Inbetriebnahme & Grundkonfiguration

Nach erfolgter mechanischer & elektrischer Installation kann die “Grundkonfiguration” der Wallbox über die kostenlose Zaptec Smartphone App (erhältlich für Android + Apple) vorgenommen werden. Dieser Vorgang gestaltet sich sehr intuitiv und ist in wenigen Schritten vom Elektriker erledigt. Die Konfiguration öffnet sich, nachdem der aufgeklebte QR-Code gescannt und der Pin-Code eingegeben wurde.

Im nächsten Schritt wird die Absicherung der Wallbox sowie der maximale Ladestrom vom Elektriker definiert, wodurch auch die Limitierung der maximalen Leistung vorgenommen wird.

Jetzt online Wallbox Installationskosten kalkulieren!

Sofort & unverbindlich zum privaten Festpreis Angebot für Ihre Wallbox-Installation ohne versteckte Zusatzkosten.
Online

Zaptec App & Portal - Die Steuerzentrale

Einrichtung der Wallbox in der Zaptec App

Der weiße Leuchtring an der Zaptec Wallbox signalisiert die erfolgreiche Grundkonfiguration durch den Elektrofachbetrieb und die Bereitschaft zur Nutzung der Ladestation.

Der Benutzer kann nun in der kostenlosen Zaptec App (erhältlich für Android & Apple) sein Konto erstellen und die Ladestation diesem durch scannen des QR-Codes und Eingabe des Pin-Codes hinzufügen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Alles im Blick und unter Kontrolle

Ist die Zaptec Wallbox erfolgreich in der Smartphone App integriert, können bei Bedarf die RFID Tags angelernt und verschiedenen Nutzern zugeordnet werden. So lässt sich die Ladestation gegen unberechtigten Gebrauch schützen. Weitere Einstellungen steuern die LED-Beleuchtung oder verriegeln das Ladekabel. Im Ladeverlauf werden alle abgeschlossenen Ladevorgänge mit Datum, Ladedauer und Energieverbrauch detailliert aufgeschlüsselt.

Das Zaptec Portal - Die Zentrale Verwaltungsplattform

Das kostenlose Zaptec Portal enthält eine breite Palette nützlicher Werkzeuge. Hier können Sie den vollständigen Ladeverlauf für die gesamte Anlage, einzelne Ladestationen oder Benutzer für einen bestimmten Zeitraum anzeigen und exportieren. Um den Verlauf pro Benutzer an gemeinsam genutzten Ladestationen anzuzeigen, müssen alle Benutzer im Zaptec Portal registriert und der RFID-Tag oder die Ladekarte mit dem Benutzerprofil verknüpft sein.

Anlagenbetreiber können Ladestationen sperren, damit nur ausgewählte Benutzer zugreifen können oder den Ladevorgang ohne Autorisierung freigeben. Mithilfe der hinterlegten E-Mail Adressen können Benutzer zu ihrer Anlage hinzufügt werden.

PV-Überschuss laden mit der Zaptec Go Wallbox & Clever-PV

Sie haben bereits eine Photovoltaik-Anlage oder planen zukünftig eine zu installieren? Durch die niedrigen Einspeisevergütungen des selbst erzeugten Stroms bei gleichzeitig steigenden Energiekosten macht es Sinn, das eigene Elektroauto größtenteils mit selbst erzeugtem Strom zu laden.

Diese Wallbox lässt sich in das Clever-PV Portal einbinden und in Verbindung mit einer kompatiblen Energiemessung intelligent steuern. So lässt sich der Akku des Elektrofahrzeugs mit selbsterzeugtem, günstigen PV-Strom laden.

Passende Ladekabel