ABL Wallboxen

Die eMH1 Wallbox vom Hersteller ABL gehört zu den kleinsten Ladestationen weltweit und ist mit fest installiertem Ladekabel als auch mit integrierter Typ-2 Steckdose erhältlich. Die Bedienung der ABL eMH1 Wallbox gestaltet sich sehr einfach und unkompliziert. Sobald die Ladestation mit dem Elektrofahrzeug verbunden ist beginnt der Ladevorgang automatisch. Dabei passt sich die Ladestation der Ladeleistung des E-Autos an, damit dieses stets mit der optimalen Geschwindigkeit geladen wird.

© ABL

Einfach Laden mit der ABL Wallbox eMH1

Dank der einfachen Bedienung der ABL eMH1 sowie der ABL eMH1 Basic ist der Ladevorgang in wenigen Sekunden gestartet. Dazu wird einfach der Stecker des vormontierten Ladekabels in die Ladebuchse des Elektrofahrzeugs gesteckt und das Laden beginnt automatisch. Die Ladegeschwindigkeit / Ladeleistung passt die ABL Wallbox vollkommen automatisch an das zu ladende E-Auto an. 

Dank des montiertem Typ-2 Ladekabels von 6m Länge entfällt das lästige ein- und auspacken sowie die Reinigung des Kabels bei jedem Ladevorgang. Dieses lässt sich komfortabel nach Benutzung auf die zusätzlich erhältliche Kabelhalterung aufwickeln.

Ladeleistung der ABL Wallboxen eMH1

Die ABL eMH1 Ladestationen sind sowohl mit 11kW als auch mit 22kW Ladeleistung erhältlich. Falls eine weitere interne Limitierung der Ladeleistung gewünscht wird, muss diese durch einen Elektrofachbetrieb (spezielles Programmierkabel + Software nötig) erfolgen.

Installation der ABL eMH1 Wallbox

Die mechanische Installation der ABL Ladestation gestaltet sich dank der beiliegenden Montageanleitung und Bohrschablone sehr einfach. Die Wallbox wird an 3 Punkten mit passenden Schrauben an den Montageuntergrund (z.B. Mauerwerk = Dübeln)  befestigt. Durch die Schutzklasse IP54 und dem stabilen und langlebigen Gehäuse kann die ABL  Wallbox problemlos im Außenbereich installiert werden.

Dank des integriertem Fehlerstromschutzschalters (FI Typ-A) sowie eines DC-Fehlerstromsensors wird für die Elektrische Installation der ABL Wallbox eMH1 sowie eMH1 Basic lediglich ein passender Leitungsschutzschalter benötigt.

Je nach maximale Ladeleistung der ABL Wallbox muss diese dem Stromnetzbetreiber bei 11kW lediglich gemeldet, bei 22kW von diesem genehmigt werden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wallbox Installation Guide

Geld sparen bei der Wallbox Installation - Der richtige Ort zur Wallbox Installation - Kabelquerschnitts Rechner - Kabelweg ausbauen - Leitungsschutzschalter + Fehlerstromschutzschalter bestimmen - Hausanschlusskasten Leistung herausfinden

ABL Wallbox im Test

Die ABL eMH1 Wallbox konnte bereits in diversen Tests ihre Prüfer und Nutzer überzeugen. Im ADAC Wallbox Test 2018 wurde die Ladestation souverän Testsieger mit der Bestnote 1,0  „Sehr gut“. In allen drei getesteten Kriterien (Zuverlässigkeit, Sicherheit, Handhabung) konnte die eMH1 von ABL Bestwerte erzielen. 

ABL eMH1 Testsieger ADAC

Sicherheit der ABL Ladestation

Die ABL eMH1 Wallboxen haben sowohl einen Gleichstrom-Fehlerstromsensor (DC-Fehlerstromschutz) als auch einen FI-Typ A (Fehlerstromschutzschalter) verbaut. Dadurch ist bei der fachgerechten Installation der Ladestation nur der passende Leitungsschutzschalter (Sicherungsautomat) vorzusehen. Dies spart Geld bei der Installation der Wallbox und Platz in der Unterverteilung.

Zusätzlich verfügt die ABL Wallbox über eine abschließbare Blende, wodurch sich die Ladestation vor ungewollter Fremdnutzung schützen lässt.