Myenergi Zappi unterstützt automatische Phasenumschaltung

Ab der Firmwareversion 5.403 und höher ermöglicht die myenergi zappi Wallbox nun auch die automatische Umschaltung zwischen dem 1-Phasen- & 3-Phasen Betrieb. Neben der manuellen Einstellung (1-Phasen / 3-Phasen) im ECO+ Modus kann nach dem Firmwareupgrade auch die automatische Umschaltung aktiviert werden.

Durch die automatische Phasenumschaltung kann die Ladegeschwindigkeit noch effizienter an die verfügbare überschüssige Solarenergie angepasst werden. Dies ermöglicht eine effektivere Nutzung des selbst erzeugten Solarstroms, da das Elektroauto nun zwischen dem gesamten Leistungsbereich von 1,4kW bis zur maximalen Ladeleistung (22kW) geladen werden kann. 

Zappi Wallbox inkl. automatischer Phasenumschaltung

  • myenergi zappi 2H22UB-T v2.1 Wallbox 11kW/22kW
    inkl. Typ-2 Buchse – Schwarz

    Ursprünglicher Preis war: 1.199,00 €Aktueller Preis ist: 949,00 €.
  • myenergi zappi 2H22UW-T v2.1 Wallbox 11kW/22kW
    inkl. Typ-2 Buchse – Weiß

    Ursprünglicher Preis war: 1.199,00 €Aktueller Preis ist: 949,00 €.
  • myenergi zappi 2H22TW-T v2.1 Wallbox 11kW/22kW
    inkl. 6,5m Ladekabel – Weiß

    Ursprünglicher Preis war: 1.249,00 €Aktueller Preis ist: 979,00 €.
  • myenergi zappi 2H22TB-T v2.1 Wallbox 11kW/22kW
    inkl. 6,5m Ladekabel – Schwarz

    Ursprünglicher Preis war: 1.249,00 €Aktueller Preis ist: 999,00 €.
  • Wie funktioniert die automatische Umschaltung?

    Nachdem eine erste Testladung durch die zappi Wallbox durchgeführt wurde, überwacht die Ladestation die überschüssige lokale Erzeugung und variiert das Steuersignal (den „PWM“-Wert = Leistungswert) an das Fahrzeug.

    • Beginnend mit dem 1-Phasigen Laden des EV passt die zappi Ladestation die Ladeleistung entsprechend des Überschusses kontinuierlich bis zum Maximum (unter Berücksichtigung des erkannten Fahrzeugtyps sowie der Geräte- und Netzgrenzen) von ca 3,6kW an. Sollte mehr PV-Überschuss vorhanden sein, startet die Wallbox einen 90-Sekunden-Timer zur Vorbereitung für die automatische Phasenumschaltung.

    • Mit Ablauf des Timers wird der Ladevorgang für weitere 90 Sekunden gestoppt, um sicherzustellen, dass das angeschlossene EV sicher auf Dreiphasenladung umgestellt werden kann.

    • Die Ladung wird anschließend im 3-Phasen-Modus fortgesetzt. Beim Laden mit 3-Phasen beträgt die benötigte Ladeleistung mindestens ca. 4,2kW. Reicht der PV-Überschuss nicht mehr aus, wird der ECO+ Stop Timer gestartet und mit Ablauf der Zeit der Ladevorgang gestoppt.

    • Nach 90 Sekunden Wartezeit wird auf den 1-Phasen Lademodus umgeschaltet und die Ladung des Elektrofahrzeugs fortgeführt.
    Die Unterbrechung des Ladevorgangs kann bei einigen Elektrofahrzeugen zu Störungen führen, die den Ladevorgang abbrechen, wenn die Stromversorgung zu oft unterbrochen wird. In dem Fall wird auf dem Display der zappi „Ladeverzögerung“ nach der Phasenumschaltung angezeigt. Tritt der Fehler auf, sollte statt der automatischen Umschaltung besser die manuelle 1-Phasen / 3-Phasen Einstellung im ECO+ Modus gewählt werden.